Kurse, Reitpädagogik, Coaching

“The most important piece of equipment in horse training are the hands that hold it.”

Horsemanship für Kinder & Jugendliche

In diesem Kurs lernen Kinder und Jugendliche mehr über die natürlichen Verhaltensweisen des Pferdes.

Mein Anliegen ist es, ein grundlegendes Verständnis über die Natur der Pferde und die Bedeutung ihrer Körpersprache zu vermitteln.
Durch Theorie und praktische Übungen lernen sie, die Signale der Pferde zu deuten und ihre eigene Körpersprache und Atmung gezielt einzusetzen, um mit jedem Pferd kommunizieren zu können.
Der Start mit Horsemanship vom Boden ist eine solide Grundausbildung für die reiterlichen Fähigkeiten, denn Kommandos vom Boden funktionieren auch später im Sattel.

Inhalte des Kurses:

• Natur des Pferdes – Evolution – Psychologie
• Körpersprache Mensch – Körpersprache Pferd
• Praktische Übungen

Horsemanship & Trust

Horsemanship & Trust ist die Einführung in die Natur und das Kommunikationssystem der Pferde.

Das Thema Bodenarbeit und Lesen des Pferdes wird oft unterschätzt und hilft die Mensch-Pferd Beziehung zu stärken und Vertrauensvoll in eine neue gemeinsame Zukunft zu starten.

Taucht mit mir gemeinsam in die Sprache der Pferde ein!

In diesem Kurs lernt ihr in Theorie & Praxiseinheiten mit verschiedenen Pferden, die Gesten der Pferde zu deuten und eure eigene Körpersprache gezielt einzusetzen und unerwünschte Verhaltensmuster weg zu trainieren.

 

 

Dieser Kurs kann auch bei euch im Stall abgehalten werden.

Gelassenheitstraining - Wie starte ich?

Bei diesem Kurs zeige ich euch, wie man dem Partner Pferd mehr Gelassenheit beibringt.

Mein Anliegen ist es, ein grundlegendes Verständnis über die Natur der Pferde und die Bedeutung ihrer Körpersprache zu vermitteln.
Durch Theorie und praktische Übungen lernt ihr, die Signale der Pferde zu deuten und Ihre eigene Körpersprache und Atmung gezielt einzusetzen und wie Sie das alles in den tägliche Alltag einbinden können.
Weiters lern ihr wie ihr Schritt für Schritt euren Pferden neue Hindernisse beibringen könnt, um euer Training aufzufrischen.

 

Dieser Kurs kann auch bei euch im Stall abgehalten werden.

Doppellonge Arbeit

Durch die richtige Arbeit an der Doppellonge könnt ihr an der Balance eures Pferdes arbeiten, den Muskelaufbau fördern und verbessern, viel Abwechslung in jedes Training bringen und auch unerwünschte Verhaltensmuster korrigieren.

Die Doppellonge ist sehr effektiv um ein Jungpferd für den ersten Reiter vorzubereiten.

Inhalte des Kurses:
• Theorieteil
• Kommunikation – Einsatz der Körpersprache
• Anpassung des Equipments – Gurt, Sattel, Longe
• Vorteile und Trainingsmöglichkeiten
• Arbeit an der Doppellonge (richtiges Handling und Bewegungsmuster)

 

 

Dieser Kurs kann auch bei euch im Stall abgehalten werden.

Reitpädagogik

Die Reitpädagogik ist eine Methode, die den Einsatz von Pferden und Reiten nutzt, um pädagogische Ziele zu erreichen.
Sie kann Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Herausforderungen unterstützen, darunter Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen oder auch Personen mit psychischen Erkrankungen.

Durch den Kontakt mit dem Pferd und das Reiten können verschiedene Fähigkeiten gefördert werden, wie zum Beispiel körperliche Koordination, Gleichgewichtssinn, Selbstvertrauen, soziale Interaktion und emotionale Stabilität.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit der Reitpädagogik von Fall zu Fall unterschiedlich sein kann, deshalb gibt es bei all meinen Neuklienten ein ausführliches Erstgespräch um die weiteren Vorgehensweisen zu besprechen und um das passende Programm zu finden.

Dies kann wie folgt aussehen:
Frühförderung (Kinder von 3 – 6 Jahren), Reitanfänger, ADHS, Behinderungen, Stressprävention

2er und 4er Gruppen aber auch Einzelstunden möglich

Einzelstunde :  €  30.-
5er Block:         € 120.-
10er Block:       € 250.-

Einzeltraining & tiergestützte Intervention

Als geprüfte Reitpädagogin und Tiergestützter Coach für Burnout Prävention möchte ich natürlich auch Menschen unterstützen.
Oft verlieren Menschen das Vertrauen zum Pferd oder zu sich selbst.

Da Pferde sehr soziale Wesen sind, werden sie oft bei Trauma, Posttraumatischen Stress, Burnout oder auch Behinderungen eingesetzt.

Mit dem Co-Trainer Pferd kann man diese Hürden bewältigen, da diese Tiere in der Sekunde ein ehrliches Feedback geben.
Schritt für Schritt werden in den Einzeltrainingsstunden die Themen in Gesprächen und Übungen mit dem Pferd bearbeitet.
Eine gemeinsame Feedbackrunde am Ende des Trainings, geben den Betroffenen neue Ziele bzw. neue Sichtweisen für den Alltag mit.

Dieses tiergestützte Intervention ersetzt jedoch keine Therapie sondern dient als Unterstützung im Heilungsprozess.